Die Kandidaten im TV-Duell



Am 27. Sept. fand im Bürgersaal das erste Kandidatengespräch der Bürgermeisterkandidaten statt. Eingeladen hierzu hatte die BIK-Fraktion. Im regionalen TV-Sender TKS-tv können Sie sich jetzt den ersten Teil zum Thema "Bauen und Verkehr" und inzwischen auch den zweiten Teil zum Thema "Bürgerbeteiligung" ansehen.
 

 
Der Film zur Wahl
Interview mit unserer Bürgermeisterkandidatin UDA BASTIANS

Erleben Sie unsere Bürgermeisterkandidatin Uda Bastians in Bild und Ton.

 

 

Dr. Uda Bastians - gemeinsame Bürgermeisterkandidatin der FDP und CDU Kleinmachnow.


Fotos: Frank Nürnberger
 

 
Besuchen Sie doch mal Dr. Uda Bastians...

Sie haben die Wahl:

Facebook
Internet
 

 
Pressemitteilung vom 29.07.2016
Bürgermeisterkandidatin Bastians wirbt für weitere öffentliche Gesamtschule in der Region TKS

Kleinmachnow · Dr. Uda Bastians, Bürgermeisterkandidatin der CDU und FDP in Kleinmachnow, lehnt die Planungen des Landkreises, den Bedarf an weiteren Gesamtschulplätzen allein durch eine Erweiterung der evangelischen Hoffbauer-Schulen in Kleinmachnow zu decken, entschieden ab. "Der Staat muss seinem öffentlichen Bildungsauftrag gerecht werden", stellt Bastians fest. Der Landrat stehe in der Pflicht, die notwendigen Schulen auch schulgeldfrei einzurichten. "Dies ergibt sich schon aus unserer Landesverfassung", betont Bastians.
Mehr dazu...
 

 
Bürgermeisterinwahl 2016
Bürgerlich-liberale Allianz für Kleinmachnow
FDP und CDU nominieren gemeinsam Dr. Uda Bastians für die Bürgermeisterwahl


Gratulation und Blumen für die gemeinsame CDU/FDP-Bürgermeisterkandidatin Dr. Uda Bastians-Osthaus (mitte) von Kathrin Heilmann (CDU-Vorsitzende) und Norbert Gutheins (FDP-Vorsitzender)
Kleinmachnow · Das Wahljahr 2016 bringt mit der überraschend früh angesetzten Bürgermeisterwahl in Kleinmachnow noch einen Wahl-Höhepunkt zum Abschluss: Am 27. November (ggf. Stichwahl am 11. Dezember) stimmen die Einwohner über einen neuen Bürgermeister ab.

Damit bietet sich die Chance, vor dem großen Wahljahr 2017 noch einmal ein Zeichen zugunsten liberal-bürgerlicher Politik zu setzen. Und der Ort hat einen Kurswechsel dringend verdient. Der SPD-Amtsinhaber hat in seiner Amtszeit den Ort bestenfalls verwaltet, aber wenig Gestaltungswillen gezeigt. Dabei bietet die Gemeinde nicht nur eine gute Finanzlage, sondern vor allem auch sehr engagierte und zu Recht anspruchsvolle Bürger, die das Gemeinwesen nach vorne bringen wollen.
Mehr dazu...